VITALSTOFFBERATUNG

 

DIE SÄULEN DEINES ERFÜLLTEN LEBENS:

 

 

PSYCHOHYGIENE

BEZIEHUNGEN/UMWELT

ERNÄHRUNG/VITALSTOFFVERSORGUNG/BEWEGUNG 

 

 

 

 WENN DU DICH SELBST UND DEINEN KÖRPER LIEBST,

NIMMST DU ACHTSAMER WAHR, WOMIT DU DEINEN KÖRPER VERSORGST

BZW. WIE DU DEINEN KÖRPER OPTIMAL UNTERSTÜTZEN KANNST,

OHNE AN LEBENSQUALITÄT EINZUBÜSSEN.

 

 

Die ORTHOMOLEKULARE MEDIZIN beschäftigt sich mit den Substanzen (Vitalstoffen) im menschlichen Körper, die zur Aufrechterhaltung des Organismus und sämtlicher Zell-Stoffwechselfunktionen notwendig sind und nicht durch den Körper selbst synthetisiert werden können.

 

Die VITALSTOFFBERATUNG unterstützt die optimale Zuführung dieser Vitalstoffe zur Verhinderung von Mangelzuständen in erster Linie durch die richtige Ernährung und ggf. mittels ausgewogener Nährstoffergänzung.

 

Bei diesen essentiellen Nährstoffen/Vitalstoffen handelt es sich um:

 

 

 

 

VITAMINE,

MINERALSTOFFE,

SPURENELEMENTE,

AMINOSÄUREN UND FETTSÄUREN,

ENZYME UND SEKUNDÄRE PFLANZENSTOFFE 

 

Auch bei einer durchschnittlich ausgewogenen Ernährung, die eine regelmäßige Zufuhr von Obst und Gemüse beinhaltet, ist die Vitalstoff-Bilanz im Körper in den Zellen nicht ausreichend. Das liegt einerseits daran, dass die Nahrungsmittel, die wir in den Supermärkten kaufen können, bei weitem nicht mehr den Nährstoffgehalt haben, der noch vor 30 Jahren gemessen werden konnte,- aufgrund von ausgelaugten Böden, Dünger usw -, andererseits nehmen wir heutzutage im Durchschnitt erheblich zuviel Zucker, Salz, tierisches Eiweiß, Transfette usw. zu uns, die die vom Körper dringend benötigten Vitamine, Mineralien und Spurenelemente bei der Verstoffwechslung bereits verbrauchen, sodass diese nicht mehr für die Energiegewinnung und Versorgung des Organismus zur Verfügung stehen. In der Folge bedient sich der Organismus an anderer Stelle, um die Versorgungslücken zu stopfen: den Knochen, Knorpel, Gewebe, Organe usw.!  Arthrose, Entzündungen, Arteriosklerose, Osteoporose, Multiple Sklerose, Rheuma, Gicht oder Diabetes sind mögliche Spätfolgen.

 

Um dennoch sicherzustellen, dass der Organismus mit ausreichend Nährstoffen versorgt wird, muss die Ernährung dauerhaft umgestellt und idealerweise durch eine Basisversorgung mit Vitalstoffen ergänzt werden.

 

 

DASS DIES MIT FREUDE UND GENUSS UND OHNE VERLUST

AN LEBENSQUALITÄT, SONDERN IM GEGENTEIL

MIT EINER ENORMEN VERBESSERUNG DER LEBENSQUALITÄT 

ERREICHT WERDEN KANN, HABE ICH SELBST ERFAHREN

UND ICH UNTERSTÜTZE DICH GERNE DABEI,

DIESEN WEG ZU GEHEN.

 

 

Es ist bekannt: Stress, psychische Belastungen lösen die Produktion von Steroiden, Hormonen, Botenstoffe (sog. Neurotransmitter) aus, um unseren Körper in Alarmbereitschaft zu versetzen. Der Parasympathikus des vegetativen Nervensystems wird deaktiviert, der Sympathikus aktiviert, um den Körper optimal für die Bewältigung der Belastungssituation vorzubereiten. Anhaltender Stress, Druck, Angst führen zur Dauerbelastung des sympathischen Systems, zu Übersäuerung unserer Zellen, oxidativem Stress durch Freie Radikale, Überlastung des gesamten Organismus.

 

Belastungen durch die Umwelt wie Pestizide, Feinstaub, Schwermetalle, elektromagnetische Strahlung, Insektizide, Petrochemikalien, Holzschutzmittel, Medikamentenrückstände usw. wirken sich ebenfalls auf unseren Körper aus, behindern in Form von Ablagerungen in Organen und Drüsen unseren Stoffwechsel und beeinflussen die Leitfähigkeit des Gewebes und der Nerven.

 

Schadstoffbelastete Nahrungsmittel, psychischer und körperlicher Stress, die Einnahme von Medikamenten, vor allem Antibiotika, mineralstoffarme Böden durch die heutigen Bebauungsmethoden, Massentierhaltung mit all den bekannten Folgen, zu hoher Fleisch-, Milch- und Zuckerkonsum, Alkohol, Nikotin entziehen unserem Körper Vitalstoffe, schädigen das Bindegewebe. Der Grundstein für die Erkrankung des Organismus ist gelegt.

 

 

DESHALB GEHÖRT ZU EINEM ERFÜLLTEN LEBEN

IN EINEM GESUNDEN KÖRPER

NEBEN DER PSYCHOHYGIENE UND DER SOZIALEN BEZIEHUNGEN

AUCH EINE ÖKOLOGISCH NACHHALTIGE UND GESUNDE ERNÄHRUNG

UND DAMIT  EINE AUSREICHENDE VERSORGUNG DES ORGANISMUS MIT